Drucken
öffnen / schließen
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier: https://www.heise.de/ct/artikel/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html

Politik und Initiativen

Der Koalitionsvertrag der Bundesregierung ist in dem Punkt nicht zurückhaltend: Deutschland will „Vorreiter bei der Einführung digitaler Innovationen“ im Gesundheitswesen sein. Ein ambitioniertes Ziel, das die forschenden Pharma-Unternehmen unterstützen. Wenn daraus auch Realität werden soll, braucht es eine gemeinsame Richtung und die Bereitschaft für Kooperation.

Rückansicht des Deutschen Bundestages

Für die forschenden Pharma-Unternehmen ist Zusammenarbeit nichts Neues. Zur Erforschung und Entwicklung innovativer Arzneimittel arbeiten Sie beispielsweise mit Ärzten, medizinischer Wissenschaft oder Patientenorganisationen zusammen. Die Digitalisierung ermöglicht jedoch ein Weiterdenken. Die forschenden Pharma-Unternehmen starten deshalb mit weiteren Verbänden der industriellen Gesundheitswirtschaft einen Impuls für ein nationales eHealth-Zielbild.

Aufruf für eHealth-Zielbild

Damit aus Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung auch eine Erfolgsgeschichte wird, braucht es eine gemeinsame Richtung und gemeinsames Handeln. Daher haben sich Medizintechnik, Biotechnologie, Gesundheits-IT und forschende Pharma-Industrie in Deutschland zusammengeschlossen, um die Entwicklung eines nationalen eHealth-Zielbildes sowie die Implementierung einer daraus abgeleiteten eHealth-Strategie voranzutreiben.

Hier der gemeinsame Verbände-Aufruf für ein nationales eHealth-Zielbild für Deutschland (Januar 2018)

Dialogplattform für eHealth-Zielbild

Die beteiligten Verbände haben den Aufruf zu einem gemeinsamen Positionspapier weiterentwickelt. In diesem Diskussionsvorschlag werden zentrale Herausforderungen branchenübergreifend zusammengeführt. So enthält es beispielsweise einen Vorschlag für Standards zur Nutzung von Forschungsdaten oder zur Interoperabilität von medizintechnischen IT-Systemen.

Hier das gemeinsame Positionspapier „Dialogplattform eHealth-Zielbild für Deutschland“ (Juni 2018)

Patienten brauchen schnellen Zugang zu digitalen Versorgungsangeboten

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist kein Selbstzweck. Im Fokus muss stehen, dass Patientinnen und Patienten am medizinischen Fortschritt durch Digitalisierung teilhaben und davon profitieren. Das schafft einen Mehrwert nicht nur für den Einzelnen, sondern auch für die Gesellschaft. Daher setzen sich die acht Verbände für eine schnellere Aufnahme digitaler Angebote in die Regelversorgung ein.

Hier das gemeinsame Diskussionspapier „Zugang zur Regelversorgung digitaler Versorgungsangebote“ (Februar 2019)

Koordinierungsstelle eHealth Deutschland

Ein weiterer Erfolgsfaktor für das digitale Gesundheitssystem ist zentrale Koordination. Die Verbände-Allianz fordert daher eine nationale Koordinierungsstelle eHealth Deutschland. Ziel ist es, digitale Anwendungen im deutschen Gesundheitswesen zu integrieren und Interoperabilität zwischen diesen Lösungen sowie internationale Anschlussfähigkeit sicherzustellen.

Hier das gemeinsame Diskussionspapier „Strukturen modernisieren. Verantwortung klären. Digitalisierung gemeinsam gestalten.“ (März 2019)


Jetzt gilt es, die gemeinsame Richtung mit allen Partnern im Gesundheitswesen und unter politischer Moderation gemeinsam zu entwickeln. Das ist das Fundament für die dringend notwendige Implementierung einer nationalen eHealth-Strategie, die der Digitalisierung im deutschen Gesundheitssystem Schwung verleihen kann. So schaffen wir gemeinsam die Verwirklichung ambitionierter Ziele, die sich auch im Koalitionsvertrag wiederfinden.

Innovationsforum „Digitale Gesundheit 2025“

Wie medizinische Forschung und Versorgung 2025 aussehen sollen, das wird ab sofort im Innovationsforum des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) erkundet. Die Allianz ‚eHealth Zielbild‘ unterstützt diesen Prozess ausdrücklich. Gemeinsam arbeiten sie nun mit weiteren Stakeholdern und dem BMG am Navigationssystem für die digitale Zukunft.

Hier die gemeinsame Pressemitteilung "Innovationsforum 'Digitale Gesundheit 2025': Nächste Stufe für Zielbild wird gezündet" (Juni 2019)

Auf einen Blick

Materialien zum Download