Design-Elememt

Pressemitteilungen



vor


PRESSEMITTEILUNG 001/2017

04.01.2017

Medizin braucht gleichwertige Therapiealternativen

"Kein Zusatznutzen" bei Arzneimitteln bedeutet: Ein Medikament hat zumindest so viel Nutzen wie bisherige Therapien.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 032/2016

27.12.2016

Ausblick auf 2017: neue Impfstoffe und Medikamente

Der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) erwartet für Deutschland die Markteinführung von mindestens 30 Medikamenten mit neuem Wirkstoff; sie sollen Patienten mit unterschiedlichsten Krankheiten helfen.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 031/2016

21.12.2016

Bilanz 2016: 30 Medikamente mit neuem Wirkstoff

Pharma-Unternehmen haben 2016 die Behandlungsmöglichkeiten um 30 Medikamente mit neuem Wirkstoff erweitert.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 030/2016

13.12.2016

Neue Versorgungsprobleme durch das AM-VSG

Jedes fünfte neue Arzneimittel schon heute nicht mehr verfügbar
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 029/2016

12.12.2016

Jedes fünfte neue Arzneimittel in Deutschland nicht mehr verfügbar

29 Marktrücknahmen von neuen Arzneimitteln seit 2011
weiter lesen

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG 005/2016

01.12.2016

Die "Blaue Hand": Neue Kennzeichnung für Schulungsmaterial zur Arzneimittelsicherheit

Berlin. Heute wird kein Medikament mehr ohne zugehörigen Risikomanagement-Plan zugelassen. Teil eines solchen Plans ist oft, medizinische Fachkräfte oder Patienten mit Schulungsmaterial zum Umgang mit dem betreffenden Medikament zu versorgen. Solches...
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 028/2016
Forschung:

17.11.2016

Pharmaforschung hilft gegen Antibiotika-Resistenzen

Forschende Pharma-Unternehmen tragen mit Neuentwicklungen von Antibiotika zur Überwindung der Resistenz-Problematik bei. Die aktuelle Gesetzgebung könnte dies unterstützen durch Verbesserung der Marktbedingungen für Antibiotika.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 027/2016

14.11.2016

Pharma in NRW auf Wachstumskurs

Die Investitionen der Pharma-Industrie in Nordrhein-Westfalen sind von 2010 bis 2014 drei Mal stärker gewachsen als im deutschen Durchschnitt. Auch die Pharma-Produktion steigt seit Jahren in NRW vier Mal stärker als im Rest des Landes.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 026/2016

10.11.2016

vfa-Service für die Redaktionen: Zur heutigen Bundestagssitzung zum AM-VSG

"Das neue Arzneimittelversorgungsgesetz (AM-VSG) ist ein Spargesetz, das die Folge der Qualitätsminderung in der Versorgung ignoriert. Am Ende könnten Patienten die Leidtragenden einer verfehlten Regelung sein."
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 025/2016

18.10.2016

Neuer Arzneimittel-Atlas: Großer medizinischer Fortschritt - Moderate Entwicklung der Kosten

Der Zuwachs der Arzneimittelausgaben der Krankenkassen ist 2015 moderat (+4,4%) und wird es voraussichtlich auch 2016 bleiben
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 024/2016

12.10.2016

Neues Arzneimittelgesetz schafft Versorgungsprobleme

Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des vfa, nennt das Arzneimittelversorgungsgesetz (AM-VSG) "ein Spargesetz, das Gefahren für die Qualität der Versorgung schafft." Sie warnt: "Am Ende könnten Patienten die Leidtragenden einer verfehlten Regelung sein."
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 023/2016

28.09.2016

Dramatisierung der Arzneimittelausgaben mit politischer Intention

"Im Moment wird eine durch und durch unspektakuläre Zahl - ein Arzneimittelausgabenzuwachs von 4,3 % im Jahr 2015 - durch einige Krankenkassen dramatisiert. Damit soll der politische Prozess in der heißen Phase der Gesetzgebung zur Stärkung der Arzneimittelversorgung (AM-VSG) beeinflusst werden."
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 022/2016

28.09.2016

Arzneimittelentwicklung fürs Herz

Medikamente haben wesentlich beigetragen, die Sterbefälle bei Herz-Kreislauf-Krankheiten seit 1990 um 18 % zu senken.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 021/2016

26.09.2016

Arzneimittel: Ausgaben stabil - Aufregung hoch

Neue Arzneimittel gegen Hepatitis C und Krebs zeigen das Innovationspotential der forschenden Pharma-Unternehmen
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 020/2016

07.09.2016

Therapie ist nicht rot, gelb oder grün

Welchen Wert ein Medikament in einer Therapie hat, lässt sich nicht durch ein Ampelschema vermitteln: Was für einen Patienten in einer konkreten Behandlungssituation schlecht ist, kann dem anderen Patienten helfen.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 019/2016

22.08.2016

Pharmagesetz mit Versorgungsrisiken

Der Referentenentwurf für das neue Arzneimittelversorgungsgesetz AM-VSG geht in die Fach-Anhörung.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 018/2016

09.08.2016

Fakten für die Redaktionen: Anwendungsbeobachtungen

Berlin (vfa). Bei Anwendungsbeobachtungen (AWB) protokollieren Ärzte nach einem festen Beobachtungsplan den Krankheitsverlauf bei Patienten, die ein bestimmtes Medikament einnehmen; im Fokus stehen dabei z. B. Wirksamkeit, Nebenwirkungen oder Erfahrungen mit der Einnahme.
weiter lesen

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG 004/2016

26.07.2016

Falsche Signale für Arzneimittelversorgung und Standort Deutschland

Berlin (vfa). Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat den Entwurf eines Gesetzes vorgelegt, das Ergebnisse des Pharmadialogs umsetzen soll. Aus Sicht der Pharma- und Biotechnologie-Verbände umfasst der Entwurf jedoch Markteingriffe, die im Pharma-Dialog nie Thema waren, wie z.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 017/2016

18.07.2016

Anwendungsbeobachtungen: Was vfa-Unternehmen damit über Medikamente herausfinden

Mit Anwendungsbeobachtungen lässt sich u. a. die Langzeit-Wirksamkeit und -Verträglichkeit von Medikamenten bestätigen.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 016/2016

13.07.2016

Krankenkassen sind nicht die besseren Ärzte

Berlin (vfa). Birgit Fischer sagt zur Diskussion um das Arzneimittelinformationssystem:
weiter lesen

vor


Interaktive Standortkarte Pharmaindustrie

Digitorial

Service

AMNOG interaktiv
Teaserbild Animation Frühe Nutzenbewertung

Animierte Infografik zur frühen Nutzenbewertung: Prüfungen und Verhandlungen - Probleme und Konflikte
weiter lesen

Das Forum für die medizinische Biotechnologie in Deutschland
Banner rechte Spalte vfa bio

Was wir bieten und unsere Schwerpunktthemen
weiter lesen