Design-Elememt

Nutzenbewertung


Titelbild (© iStock / mmac72)

Die jüngste Diskussion um die europäische Nutzenbewertung hat wieder deutlich gemacht, welche Begriffsverwirrung im Bereich des Dokumentierens, Vergleichens und Bewertens von Therapien besteht. Neben den in Deutschland bekannten Begriffen „Nutzenbewertung“ „Zusatznutzenbewertung“, „frühe Nutzenbewertung“ oder „Kosten-Nutzenbewertung“ trat in letzter Zeit der des „Health Technology Assessment (HTA)“.
weiter lesen

Nutzenbewertungsdebatte braucht Schwung aus Europa


Nutzenbewertungsdebatte braucht Schwung aus Europa
(© iStock / anouchka)
Ist ein Portugiese anders krank als ein Deutscher? Wohl kaum. Warum sollte sich also die medizinische Bewertung danach richten, welche Nationalität ein Europäer hat. Verschieden sind die Lebensbedingungen in Deutschland und Portugal. Eine Differenzierung nach Nationalitäten macht also nur bei den verhandelten Preisen Sinn, nicht bei der medizinischen Bewertung.
weiter lesen

Arztinformationssystem: Nur therapierelevante Informationen für den Arzt


Arztinformationssystem: Nur therapierelevante Informationen für den Arzt
(© iStock / SelectStock)
Die Debatte um den Stellenwert früher Nutzenbewertungen von Arzneimitteln durch den Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) läuft schon lange. Neue Aktualität bekommt sie durch den Plan eines Arztinformationssystems. Krankenkassen fordern gar ein Ampelsystem, um Ärzte unmissverständlich auf „richtige“ oder „falsche“ Arzneimitteltherapien hinzuweisen und sie wollen dabei auf die Ergebnisse der frühen Nutzenbewertungen zurückgreifen. Dagegen wehren sich Ärzteverbände und medizinische Fachgesellschaften.
weiter lesen

Digitales Gesundheitssystem gestalten


Digitales Gesundheitssystem gestalten
(© adobe / everythingpossible)
Der digitale Wandel in Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft ist mehr als technologischer Fortschritt. Es ist ein fundamentaler Transformationsprozess – auch für unser Gesundheitssystem. Dieser bietet Chancen und Herausforderungen. Durch Zusammenarbeit, Akzeptanz für Innovation und die Unterstützung der Politik kann daraus jedoch eine Erfolgsgeschichte werden.
weiter lesen

Arzneistoffe im Wasser


Arzneistoffe im Wasser
(© darknightsky - Fotolia.com)
Von Arzneistoffen, die in Gewässer gelangt sind, gehen in Deutschland bislang keine Umweltprobleme aus. Trotzdem wird im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der Klärtechnik darüber diskutiert, ob zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden sollten, um Arzneistoffe stärker aus Gewässern herauszuhalten.
weiter lesen

Lieferengpässe

Versorgungsprobleme in Deutschland durch Parallelhandel mit Medikamenten


Versorgungsprobleme in Deutschland durch Parallelhandel mit Medikamenten
(© fotolia / thomaslerchphoto)
Wegen der im EU-Vergleich sehr niedrigen Preise für innovative Arzneimittel in Deutschland kommt es vermehrt zu dem Problem von Medikamentenabflüssen aus Deutschland heraus ins europäische Ausland (sog. Parallelexport). Es lohnt sich nämlich für Parallelhändler, die durch das AMNOG rabattierten Medikamente aufzukaufen und in großem Stil in anderen Ländern zu verkaufen.
weiter lesen

Neue Internetpräsenz

Arzneimittel-Atlas 2017: Richtig digital…


Arzneimittel-Atlas 2017: Richtig digital…
(© IGES)
Der Atlas erscheint jährlich sowohl als Buch als auch online. Der Digital-Atlas zielt auf Nutzerfreundlichkeit. Deshalb wurden neu Suchfunktionen und Darstellungsweisen eingeführt. Die Webversion analysiert Verordnungen in rund 70 Arzneimittelgruppen inklusive herunterladbarer Graphiken und Tabellen. Der Arzneimittel-Atlas ermöglicht auch eine regionale Betrachtung auf Ebene der KV-Regionen.
weiter lesen

Wissenschaftsorganisationen und Wirtschaftsverbände beziehen Stellung:

Politik soll Wissenschaft und Forschung weiter stärken


Politik soll Wissenschaft und Forschung weiter stärken
(© Sanofi-Aventis)
Wissenschaft und Forschung müssen in Deutschland weiter gestärkt werden! Dafür machen sich 22 führende Wissenschaftsorganisationen und Wirtschaftsverbände stark – darunter der vfa. Sie haben dazu erstmals gemeinsam Empfehlungen für eine wirksame Innovationspolitik verabschiedet und damit am 10. Oktober 2017 die Institutionen der Bundes- und Landespolitik adressiert. Sie empfehlen unter anderem eine allgemeine steuerliche F&E-Förderung sowie eine Stärkung von Hochschulbildung und beruflicher Qualifizierung.
weiter lesen

#BTW17

Gesundheitspolitik in den Wahlprogrammen


Gesundheitspolitik in den Wahlprogrammen
(© fotolia / Christian Schwier)
Seit der Bundestagswahl 2013 hat das Parlament mehr als zwei Dutzend Gesetze aus dem Bundesgesundheitsministerium verabschiedet. Obwohl die Gesundheitspolitik jeden einzelnen Bürger unmittelbar betrifft, hat sie im diesjährigen Wahlkampf eine untergeordnete Rolle gespielt. Doch die Parteien beschreiben in ihren Wahlprogrammen durchaus ihre Forderungen zu den gesundheitspolitisch relevanten Themen "Standort", "Versorgung" und "Kosten". Eine Übersicht:
weiter lesen

WEITERE THEMEN

Research on Stage

Interaktive Standortkarte Pharmaindustrie

Digitorial

Der Wert der Pharma-Industrie für Gesundheit und Wohlstand.
Jetzt entdecken

Digitorial

Service

securPharm

der deutsche Schutzschild gegen Arzneimittelfälschungen

DIE PHARMAZEUTISCHE INDUSTRIE IN DEUTSCHLAND - Ein Branchenportrait

Herausgegeben vom vfa und dem IW Köln

Forschung und Entwicklung: Nicht an der falschen Stelle sparen

AMNOG interaktiv
Teaserbild Animation Frühe Nutzenbewertung

Animierte Infografik zur frühen Nutzenbewertung: Prüfungen und Verhandlungen - Probleme und Konflikte
weiter lesen

Das Forum für die medizinische Biotechnologie in Deutschland
Banner rechte Spalte vfa bio

Was wir bieten und unsere Schwerpunktthemen
weiter lesen