Design-Elememt
Titelbild
Das Projekt für eine bessere Fälschungsabwehr.
Broschüren, Druckvorlagen und ein Video
 
25. September 2014
Deutschland zum Spitzenproduktionsstandort für Hightech-Medikamente machen
Aufgrund des gut ausgebildeten Fachpersonals bietet es sich primär an, in Deutschland forschungsintensive, höherwertige Produkte herzustellen oder entsprechende Dienstleistungen zu erbringen. Deshalb müssen solche Branchen gestärkt werden, die zur Hoch- oder Spitzentechnologie zählen.
13. Dezember 2013
Off-Label-Use: "Zulassungsüberschreitender Einsatz von Medikamenten bei schweren Erkrankungen"
Der zulassungsüberschreitende Einsatz von Arzneimitteln, die sogenannte Off-Label-Verordnung, ist in einigen Indikationsgebieten (z. B. Onkologie) und bei bestimmten Patientengruppen (z. B. Kinder) integraler Bestandteil der Therapie, um im Interesse der Patienten diese nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand behandeln zu können.
17. Oktober 2013
Wie eine steuerliche Forschungsförderung der Unternehmen Deutschland zugutekommt
Der vfa plädiert nachdrücklich dafür, in nächster Zeit einen Grund-satzbeschluss zur Einführung einer steuerlichen Forschungsförderung in Deutschland zu fassen. Diese sollte zusätzlich zur Projektförderung erfolgen und als „tax credit“ in Form eines 10-prozentigen Abzugs des F&E-Aufwands von der Steuerschuld (abzüglich bereits geförderter Projekte) ausgestaltet werden. Liegt keine Steuerschuld vor, sollte eine Gutschrift erfolgen. Eine solche Ankündigung würde unmittelbar eine positive Wirkung im Hinblick auf künftige F&E-Investitionen in Deutschland entfalten.
9. Juli 2013
Berücksichtigung von Frauen bei der Arzneimittelforschung
Im Rahmen des auch von der Bundesregierung unterstützten Prinzips von „Gender Mainstreaming“ wird diskutiert, ob geschlechtsspezifische Unterschiede im medizinischen Bereich ausreichend berücksichtigt werden.

Mediathek

TV-Spots/Videos TV-Spots/Videos
Interviews, Podcasts
Biotechnologie im vfa

2014: Zwei Nobelpreise für Life Sciences-Forscher
Sowohl der Chemie- als auch der Medizin-Nobelpreis 2014 würdigen bahnbrechende Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Life Sciences. Zu den Preisträgern zählt auch ein deutscher Pysiker.

PhenIX: Exom-Sequenzierung und Phänotypisierung zur schnelleren Diagnose seltener Erkrankungen
Wissenschaftler haben ein Testverfahren zur Verbesserung und Beschleunigung der Diagnose für Menschen mit seltenen Erbkrankheiten entwickelt. Das System kombiniert Befunde aus dem klinischen Krankheitsbild des Patienten mit seiner genetischen Analyse.