Design-Elememt
Titelbild
Das Projekt für eine bessere Fälschungsabwehr.
Broschüren, Druckvorlagen und ein Video
 
Neue Medikamente gegen Tuberkulose
Tuberkulose ist in vielen Ländern ein großes Problem, nicht zuletzt wegen zunehmenden Resistenzen gegen ältere Medikamente. Zwar konnten Pharma-Unternehmen in den letzten Jahren mehrere neue Medikamente herausbringen, doch weitere werden dringend gebraucht; und es müssen geeignete Therapieschemata für sie entwickelt werden. Pharma-Unternehmen und Forschungsorganisationen arbeiten daran, meist in Product-Development-Partnerships.
22 Pharma-Unternehmen gegen nicht-übertragbare Krankheiten
Nicht-übertragbare Krankheiten – etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ 2, Krebs, chronische Atemwegs- und psychische Erkrankungen – treten in Ländern mit geringem oder niedrigem mittleren Einkommen immer häufiger auf: 80 Prozent der Todesfälle bei nicht-übertragbare Krankheiten ereignen sich dort.
Versorgungsprobleme in Deutschland durch Parallelhandel mit Medikamenten
Wegen der im EU-Vergleich sehr niedrigen Preise für innovative Arzneimittel in Deutschland kommt es vermehrt zu dem Problem von Medikamentenabflüssen aus Deutschland heraus ins europäische Ausland (sog. Parallelexport). Es lohnt sich nämlich für Parallelhändler, die durch das AMNOG rabattierten Medikamente aufzukaufen und in großem Stil in anderen Ländern zu verkaufen.
Neue Antibiotika: Den Vorsprung gegenüber resistenten Bakterien wahren
Neue Antibiotika gegen Problemkeime werden dringend gebraucht. Forschende Pharma-Unternehmen arbeiten weltweit an solchen Präparaten und bringen seit einigen Jahren auch wieder mehr davon auf den Markt. Doch damit die Medizin weiterhin die Oberhand behält, müssen noch viel mehr und andere Antibiotika verfügbar werden. Für deren Entwicklung spielen Forschungskooperationen eine wesentliche Rolle.

Mediathek

TV-Spots/Videos TV-Spots/Videos
Interviews, Podcasts
Biotechnologie im vfa

Neue Helmholtz-Institute für zukunftsweisende Gesundheitsforschung in Deutschland
Die größte deutsche Forschungsorganisation hat Anfang März 2017 angekündigt, zwei neue Helmholtz-Institute zu gründen, die sich in enger Kooperation mit Universitäten den Themen Onkologie und Stoffwechselerkrankungen widmen sollen. Namen haben die Institute auch schon: HI-TRON und HI-MAG.

Der Tag der Seltenen Erkrankungen am 28. Februar 2017
Der Tag der Seltenen Erkrankungen findet immer am letzten Tag im Februar, in diesem Jahr also am 28. Februar 2017 statt. Durch Veranstaltungen und Aktionen ganz unterschiedlichen Formats, Publikationen sowie Pressemitteilungen soll auf die Probleme von Menschen mit einer der schätzungsweise 6.000 bis 8.000 seltenen Erkrankungen aufmerksam gemacht werden.