Design-Elememt
Titelbild
Der größte Teil der aktuellen Zulassungsverfahren für neue Medikamente entfällt auf innovative Präparate zur Bekämpfung verschiedener Krebs-Erkrankungen.
Das Projekt für eine bessere Fälschungsabwehr.
 
Qualitätsgesicherte Anwendung von Biopharmazeutika ist ein Muss
Qualitätsgesicherte Anwendung von Biopharmazeutika ist ein Muss
Endet der Patentschutz eines Biopharmazeutikums, können Biosimilars auf den Markt kommen. Der Wettbewerb verschiedener Biopharmazeutika um die Verordnung im gleichen Anwendungsgebiet ist essenziell zur Verbesserung der Versorgung von Patienten. Entscheidend ist aber, dass die Ärzte die Entscheidung darüber behalten, wem sie welches Medikament verordnen.
Den Vorsprung gegenüber resistenten Bakterien wahren
Den Vorsprung gegenüber resistenten Bakterien wahren
Neue Antibiotika gegen Problemkeime werden dringend gebraucht. Forschende Pharma-Unternehmen arbeiten weltweit an solchen Präparaten und bringen seit einigen Jahren auch wieder mehr davon auf den Markt. Doch damit die Medizin weiterhin die Oberhand behält, müssen noch viel mehr und andere Antibiotika verfügbar werden. Für deren Entwicklung spielen Forschungskooperationen eine wesentliche Rolle.
Gewachsene Stärke: Pharma-Produktion in Deutschland
Weltweit vertrauen Patienten täglich Leuten, die sie meist nicht vor Augen haben: zuverlässigen, motivierten, top ausgebildeten Pharmazeuten, Chemikanten oder Verfahrensingenieuren, deren Sorgfalt und Präzision Deutschland zum besten Arzneimittelproduzenten macht.
Arzneimittelausgaben schnell erklärt
Für Arzneimittel gibt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in Deutschland rund 16% ihres Leistungs-Budgets aus. Arzneimittel liegen damit seit Jahren stabil auf dem dritten Platz

Mediathek

TV-Spots/Videos TV-Spots/Videos
Interviews, Podcasts
Biotechnologie im vfa

Das bakterielle Kommunikationssystem stören
Bakterien sind bekanntermaßen Einzeller, aber mitnichten Einzelkämpfer. Doch wie kommunizieren Mikroorganismen, ohne dass sie in einem festen Gewebe organisiert sind, und wie koordinieren sie ihre Aktivitäten ohne eine zentrale Steuereinheit?

Impfstoffe: Aus dem Ei in den Fermenter
Für einige Impfstoffe geschieht die zunächst erforderliche Vermehrung von Viren in Zellkulturen, für andere wie den Gelbfieberimpfstoff braucht man Hühnereier. Als Alternative für die unzähligen Hühnereier, die zum Zweck der Impfstoffherstellung gegen die Infektion mit Flaviviren benötigt werden, haben Wissenschaftler nun eine neue Technologie entwickelt.