Design-Elememt

Pressemitteilungen



vor


PRESSEMITTEILUNG 017/2016

18.07.2016

Anwendungsbeobachtungen: Was vfa-Unternehmen damit über Medikamente herausfinden

Mit Anwendungsbeobachtungen lässt sich u. a. die Langzeit-Wirksamkeit und -Verträglichkeit von Medikamenten bestätigen.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 016/2016

13.07.2016

Krankenkassen sind nicht die besseren Ärzte

Berlin (vfa). Birgit Fischer sagt zur Diskussion um das Arzneimittelinformationssystem:
weiter lesen

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG 003/2016

08.07.2016

Pilotprojekt zur digitalen Gebrauchsinformation für Patienten startet

Digitale Gebrauchsinformationen sind besser verfügbar und immer aktuell
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG vfa bio 002/2016
Biotechnologie:

29.06.2016

Biotech-Report von BCG und vfa bio: Biopharmazeutika punkten bei Vorbeugung und Therapie schwerer Krankheiten

Zahl der Beschäftigten in der medizinischen Biotechnologie in Deutschland 2015 um 6,7 % gestiegen.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG vfa bio 001/2016
Arzneimittelversorgung:

27.06.2016

Biosimilars sind komplexe Medikamente - daher umfassende Information erforderlich

Auch wenn Biosimilars im ambulanten Bereich immer häufiger verordnet werden, ist der Informationsbedarf der Ärzte zu diesen Arzneimitteln immer noch hoch.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 015/2016
Transparenz:

23.06.2016

Transparenzkodex zeigt Forschungsstärke

64 Prozent der Leistungen, die durch den Transparenzkodex von vfa und FSA öffentlich werden, entfallen auf Forschung und Entwicklung, insgesamt 366 Mio. Euro.
weiter lesen

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG 002/2016
Transparenz:

20.06.2016

Forschende Pharma-Unternehmen setzen Transparenzkodex um

Die Mitgliedsunternehmen von vfa und FSA setzen den Transparenzkodex um. vfa und FSA haben am 20. Juni 2016 mit der Nennung der Gesamtsumme der Leistungen der 54 Unternehmen an Ärzte, Fachkreisangehörige sowie medizinische Organisationen und Einrichtungenden Startschuss für die Veröffentlichungsphase der Einzelsummen durch die Unternehmen gesetzt.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 014/2016
Biotechnologie:

14.06.2016

Biosimilars ja bitte, Quoten nein danke

Biosimilars sind keine Generika
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 013/2016
Teaser:

13.06.2016

Forschende Pharma-Unternehmen sorgen für höhere Überlebensraten bei Krebs

Verlängerte Überlebensraten durch neue Krebsmedikamente deutlich belegt
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 012/2016
Pharmaforschung in Deutschland:

10.06.2016

Deutschland: Weltweit Nr. 2 bei klinischen Studien forschender Pharma-Unternehmen

Deutschland ist weltweit Nr. 2 bei klinischen Studien mit Arzneimitteln forschender Pharma-Unternehmen
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 011/2016
Verbandsarbeit:

02.06.2016

Rochade im Vorstandsvorsitz des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen

Han Steutel, Geschäftsführer des Unternehmens Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA und bisher stellvertretender Vorsitzender des vfa, wird neuer vfa-Vorsitzender
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 010/2016
Globale Gesundheit:

04.05.2016

Rekord-Arzneimittelspenden gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten

Für den Kampf gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten (NTD) haben forschende Pharma-Unternehmen international allein 2015 Medikamente für 1,5 Milliarden Behandlungen gespendet, ein neuer Rekord; und sie werden ihr Engagement fortsetzen.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 009/2016
Zur Europäischen Impfwoche vom 24. bis 30. April:

25.04.2016

Bald Impfschutz gegen 35 Krankheiten

Pharma-Unternehmen arbeiten daran, den Impfschutz bis 2019 gleich auf acht weitere Krankheiten auszudehnen.
weiter lesen

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG 001/2016
Pharma-Dialog:

12.04.2016

Pharmadialog - Die Arbeit beginnt jetzt

Am 12. April hat die Bundesregierung ihren Bericht zum Pharmadialog vorgelegt. Er ist das erste Ergebnis dieses Gesprächsformats unter Beteiligung von fünf Pharma- und Biotech-Verbänden, der Wissenschaft und der IG BCE. Der Bericht benennt Handlungsfelder über Ressortgrenzen hinweg. Die an den Gesprächen beteiligten Verbände begrüßen, dass die Bundesregierung die Bedeutung der Pharma- und Biotech-Industrie für die Arzneimittelversorgung, die Lebensqualität von Patienten und den Wirtschaftsstandort ausdrücklich anerkennt. Nun gilt es, gemeinsam ein ausgewogenes und zukunftsfähiges Maßnahmenpaket zu erarbeiten.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 008/2016
Ergebnisse der Historiker zu DDR-Studien liegen vor:

15.03.2016

Studien in der DDR mit vergleichbaren Standards wie im Westen durchgeführt

Abschlussbericht der Forschungsgruppe der Berliner Charité zu klinischen Studien in der DDR heute in Berlin vorgestellt.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 007/2016
Anwendungsbeobachtungen:

10.03.2016

Wissenstransfer zwischen Medizin und Industrie hilft Patienten

Medizinischer Fortschritt braucht Austausch von Medizin und Industrie
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 006/2016
Zum Tag der seltenen Erkrankungen am 29. Februar:

23.02.2016

Patienten brauchen mehr Orphan Drugs

Pharmaforscher treiben rund 1.500 Projekte für neue Medikamente gegen seltene Krankheiten voran.
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 005/2016
vfa zum AMNOG-Report:

16.02.2016

Patienten brauchen Zugang zu neuen Arzneimitteln

Nutzenbewertung benachteiligt Chroniker
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 004/2016
Weltkrebstag:

03.02.2016

Kampf gegen Krebs - Forschende Pharma-Unternehmen in Deutschland stark engagiert

Allein zehn Mitgliedsunternehmen des vfa arbeiten in ihren deutschen Labors an neuen Krebsmedikamenten
weiter lesen

PRESSEMITTEILUNG 003/2016
Antibiotika-Resistenzen:

21.01.2016

In Davos: Pharmaunternehmen und -verbände verstärken Engagement gegen Antibiotika-Resistenzen

Die wachsende Resistenzproblematik erfordert Maßnahmen aller Stakeholder auf dem Gebiet der Antibiotika.
weiter lesen

vor


Interaktive Standortkarte Pharmaindustrie

Digitorial

Service

AMNOG interaktiv
Teaserbild Animation Frühe Nutzenbewertung

Animierte Infografik zur frühen Nutzenbewertung: Prüfungen und Verhandlungen - Probleme und Konflikte
weiter lesen

Das Forum für die medizinische Biotechnologie in Deutschland
Banner rechte Spalte vfa bio

Was wir bieten und unsere Schwerpunktthemen
weiter lesen