Drucken
öffnen / schließen
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier: https://www.heise.de/ct/artikel/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html

Antibiotika fördern, Resistenzen bekämpfen: die Position des vfa

Eine nachhaltige Stärkung der Antibiotika-Entwicklung kann nicht ein einzelnes Land im Alleingang erreichen. Wesentlich dafür sind jedoch neben internationalen Maßnahmen auch Reformen, wie sie nur viele Länder jeweils national umsetzen können.

Der Reformbedarf betrifft nicht zuletzt die Marktsituation, in der sich neue Antibiotika befinden. So ist in Deutschland bisher die Erstattung für neu eingeführte Antibiotika nur im ambulanten Bereich gewährleistet , nicht jedoch im Krankenhausbereich. Dabei sind die betreffenden Antibiotika fast ausschließlich für stationär zu behandelnde Patienten entwickelt worden. Diese Lücke muss dringend geschlossen werden.

Außerdem sollte die im April 2020 verabschiedete gesetzlichen Änderung der frühen Nutzenbewertung für Antibiotika gegen Problemkeime zügig implementiert werden.

Diese und weitere Anliegen erläutert der vfa in seinem Positionspapier "Antibiotika und Resistenzen".

Der vfa gibt zudem Handlungsempfehlungen zur Eindämmung der Resistenzproblematik.