Design-Elememt

Erprobung neuer Medikamente

Klinische Studien in Indien, Ägypten, Russland und anderen Schwellenländern


Ehe neue Medikamente zugelassen werden, müssen sie mit zahlreichen Patienten erprobt werden. Daran wirken oft neben medizinischen Einrichtungen in Industrieländern auch solche in Schwellenländern mit. Dort müssen die gleichen hohen Standards eingehalten werden wie hierzulande.
weiter lesen

Bekämpfungsprogramme gegen vernachlässigte, armutsassoziierte Tropenkrankheiten (NTDs)


Bekämpfungsprogramme gegen vernachlässigte, armutsassoziierte Tropenkrankheiten (NTDs)
(© Sabin Vaccine Institute / E. Havens)
Unter vernachlässigten, armutsassoziierten Tropenkrankheiten (neglected tropical diseases, NTDs) leidet vor allem die ärmere Bevölkerung in Schwellen- und Entwicklungsländern. In Bekämpfungsprogrammen (vor allem im Rahmen der "London Declaration") wird versucht, diese einzudämmen oder sogar auszurotten. Pharma-Unternehmen spenden die Medikamente dafür.
weiter lesen

Hilfsprogramme

Krankheitsbekämpfung stärkt auch Ernährungsprogramme


Krankheitsbekämpfung stärkt auch Ernährungsprogramme
(© Merck)
Hunger überwinden und Krankheiten bekämpfen sind Ziele der Entwicklungspolitik. Sie sind auf mehrfache Art verbunden. Integrierte Programme und gemeinsames Handeln der Akteure können zugleich Ernährungs-, Gesundheits- und Armutsprobleme beseitigen.
weiter lesen

Neue Medikamente gegen Malaria, Tuberkulose und vernachlässigte Tropenkrankheiten


Neue Medikamente gegen Malaria, Tuberkulose und vernachlässigte Tropenkrankheiten
(© vfa)
Pharma-Unternehmen entwickeln Medikamente gegen Malaria, Tuberkulose und sogenannte vernachlässigte tropische Krankheiten (NTDs) meist im Rahmen von Kooperationen und Product Development Partnerships. Hier sind laufende Projekte aufgelistet.
weiter lesen

Nagoya-Protokoll: Regeln für die gerechte Nutzung biologischer Quellen in der Arzneimittelentwicklung


Nagoya-Protokoll: Regeln für die gerechte Nutzung biologischer Quellen in der Arzneimittelentwicklung
(© vfa / M. Joppen)
Im April 2016 hat Deutschland das sogenannte Nagoya-Protokoll ratifiziert. Mit diesem werden internationale Regeln für Gewährung und Erwerb von Nutzungsrechten an „genetischen Ressourcen“ festgelegt. Die forschenden Pharma-Unternehmen haben die Ziele des Nagoya-Protokolls stets unterstützt und die Verhandlungen konstruktiv begleitet. Besorgt sind sie nur, dass es rasche Reaktionen auf Epidemien erschweren könnte.
weiter lesen

vfa trägt Positionspapier zu G7 mit

Resistenzen - ein Problem nicht nur der Industrieländer


Der vfa stellt sich hinter den Appell an den G7-Gipfel im Juni 2015, beim Thema Resistenzen auf Maßnahmen hinzuwirken, die auch den anderen Ländern der Erde zugutekommen. Das Papier nennt hierfür fünf relevante Aktionsfelder.
weiter lesen

Access to Healthcare

Malariahilfe braucht politische Koordination


Malariahilfe braucht politische Koordination
(© DAS e.V.)
Malaria gehört weltweit immer noch zu den größten Gesundheitsproblemen und ist auch ein wichtiger Armutsfaktor. Die WHO, Hersteller von Medikamenten, öffentlich-private Organisationen zur Produktentwicklung, Hilfsorganisationen und akademische Forschungseinrichtungen arbeiten mit Erfolg daran, die Zahl der Toten und Erkrankten zu senken.
weiter lesen
Interaktive Standortkarte Pharmaindustrie

Digitorial

Service

Der vfa ist Mitglied im:

weiter lesen

Forschung und Entwicklung: Nicht an der falschen Stelle sparen

AMNOG interaktiv
Teaserbild Animation Frühe Nutzenbewertung

Animierte Infografik zur frühen Nutzenbewertung: Prüfungen und Verhandlungen - Probleme und Konflikte
weiter lesen

Das Forum für die medizinische Biotechnologie in Deutschland
Banner rechte Spalte vfa bio

Was wir bieten und unsere Schwerpunktthemen
weiter lesen