Nur in Kooperation mit anderen können wir die Stärken unserer Branche für die Gesellschaft nutzbar machen

Das deutsche Gesundheitssystem wird von vielen Akteuren gestaltet: Jede Gruppe tut dabei ihr bestes, um eine gute Gesundheitsversorgung für uns alle zu erreichen. Doch fehlt es noch an gemeinsamen und branchenübergreifenden Konzepten.

(© vfa / H. Klappert)
Wir stehen als kompetenter Ansprechpartner für alle bereit, die dies verbessern wollen. Wir geben Impulse in der Diskussion über die Themen unserer Branche hinaus und bestreiten den Dialog mit allen, die das Gespräch über die wichtigen Zukunftsfragen in der Gesundheitswirtschaft suchen. Wir sind ein verlässlicher und auf Nachhaltigkeit setzender Verhandlungspartner, wenn es darum geht, unser Gesundheitswesen zum Wohle der Patienten neu zu gestalten. Wir laden deshalb Patienten, Ärzte, Kliniken, Apotheker, Pharma-Unternehmen, Politik und Krankenkassen, Wirtschaftsverbände und Wissenschaft ein, bei dieser großen Aufgabe noch intensiver als bisher zu kooperieren.

Denn wir wollen, dass von unseren Leistungen möglichst viele Menschen profitieren: in Deutschland wie weltweit. Innovative Arzneimittel sind für den medizinischen Fortschritt unverzichtbar. Wir engagieren uns deshalb für ein Gesundheitssystem, das Patienten und ihre Angehörigen optimal versorgt und gleichzeitig für unsere Volkswirtschaft verkraftbar ist. Für diese Aufgaben wollen wir gemeinsam mit den anderen Partnern im Gesundheitswesen eine verlässliche und nachhaltige Balance von Leistungen und Ausgaben erreichen.

Dafür wollen wir Netzwerke schaffen, mit denen es gelingt, Zukunftslösungen für das deutsche Gesundheitssystem und die Patientenversorgung zu entwickeln. Über den Wert einer Therapie muss gesellschaftlich entschieden werden und zwar unter Berücksichtigung aller Nutzen- und Kostenaspekte. Innovative Medikamente helfen dabei, Wirtschaftlichkeitsreserven zu heben: Durch weniger Krankenhausaufenthalte und weniger Fehltage. Sie bedeuten auch: Mehr Lebensqualität für die Patientinnen und Patienten. Weder Sektorengrenzen im Gesundheitswesen noch starre Differenzierung der Sozialversicherung sollten uns davon abhalten, sinnvolle Betrachtungen über den Nutzen moderner Medikamente anzustellen. Gerade für eine Gesellschaft des längeren Lebens wird es entscheidend darauf ankommen, dass die Menschen gesund und produktiv bleiben. Nur so werden wir die Lebensqualität des Einzelnen und den Wohlstand aller sichern können.

76 Prozent der Deutschen wünschen sich mehr Kooperation im Gesundheitswesen.
Ergebnis einer repräsentativen Bevölkerungs-Umfrage, die YouGov Psychonomics im Auftrag des vfa im August 2011 durchgeführt hat.





Dieser Text ist der vfa-Broschüre "Zukunft - Innovationen - Fortschritt gestalten. Die Rolle der forschenden Pharma-Unternehmen" entnommen.

Sie können das Heft hier kostenfrei bestellen oder als PDF herunterladen.