Design-Elememt
Titelbild
SCHULE: Wie entsteht ein neues Medikament, und welche Rolle spielen Tierversuche und Gentechnik dabei? Wie werden klinische Studien durchgeführt?
Das Projekt für eine bessere Fälschungsabwehr.
 
Transparenzkodex: Die dritte Veröffentlichungsrunde
Die Pharma-Unternehmen im Transparenzkodex veröffentlichen seit 2016 jährlich im Juni, wie viel Geld sie im Vorjahr an Ärzte, Fachkreisangehörige sowie medizinische Organisationen und Einrichtungen gezahlt haben. Dabei wird nach Forschung, Fortbildung und Veranstaltungsunterstützung unterschieden.
Fortschritte in der Krebstherapie führen zu steigender Lebenserwartung Erkrankter
Bei etlichen Krebsarten gab es ganz erhebliche Behandlungs-Fortschritte in den vergangenen 15 Jahren. Dazu haben Krebsmedikamente mit neuartigen Wirkprinzipien wesentlich beigetragen. Deshalb steigt die Lebenserwartung Erkrankter. Die Unternehmen wollen aber die Behandlungsmöglichkeiten noch wirksamer und verträglicher machen. Das stellt der vfa in einer Serie von Artikeln dar.
Die Mischpreisdebatte kommt in Gang
Das AMNOG wollte Differenzen über Arzneimittelpreise beenden und Versorgungsprobleme verhindern. Deshalb hat es einen klaren Mechanismus etabliert: Erst medizinische Bewertung eines Arzneimittels, dann Preisverhandlungen darüber.
Deutschland braucht Forschungsförderung für alle
Deutschland braucht eine steuerliche Forschungsförderung für Unternehmen aller Branchen und unabhängig von der Unternehmensgröße. Denn Forschung schafft die Wissensbasis für neue Produkte, Anwendungen und Problemlösungen und ist deshalb Deutschlands wichtigste Ressource. Aber nur, wer im Standortwettbewerb um industrielle Forschung mitkämpft, hat die Chancen auf neue Hightech-Arbeitsplätze und die Exportgüter von morgen. Und die meisten OECD-Länder haben die steuerliche Forschungsförderung seit langem.

Mediathek

TV-Spots/Videos TV-Spots/Videos
Interviews, Podcasts
Biotechnologie im vfa

Deutsche skeptisch bei Gentechnik, nicht aber bei Biopharmazeutika
Obwohl Biopharmazeutika in Deutschland bei der Behandlung schwerer Erkrankungen eine immer größere Rolle spielen, – 2016 kamen 14 von 38 neu zugelassenen Medikamenten aus dieser Gruppe – wissen nur drei von hundert Deutschen, was Biopharmazeutika eigentlich sind. Das ist eines der Ergebnisse einer aktuellen Umfrage eines forschenden Biotech-Unternehmens.

Mit medizinischer Biotechnologie tödliche Krankheiten besiegen
Lungenentzündung durch Pilze, Ebola, Tollwut, bestimmte Krebsarten – auf der Website drugpatentwatch.com ist eine Liste mit Krankheiten veröffentlicht, die nach Einschätzung der Experten mithilfe der Biotechnologie besiegt werden könnten.