Drucken
öffnen / schließen
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier: https://www.heise.de/ct/artikel/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html

Impfstoffe gegen SARS-CoV-2-Varianten

Um auch vor Varianten des Coronavirus SARS-CoV-2 Schutz zu bieten, entwickeln mehrere Unternehmen und Forschungsgruppen weitere Impfstoffe.

Aneinandergereihte Texttafeln mit Informationen zu verschiedenen Covid-19-Virusvarianten

Unternehmen, Institut oder KonsortiumName des ImpfstoffsImpfstoff-TypErläuterungEntwicklungs-Status
BioNTech/Pfizer (Deutschland / USA)BNT162b2SAmonovalenter mRNA-ImpfstoffFür a) Auffrisch-Impfung mit einer Injektion für zuvor zweifach mit dem ersten BioNTech/Pfizer-Impfstoff Comirnaty Geimpfte; und b) als Erst-Impfung mit zwei Injektionen für bislang Ungeimpfte. Enthält an die Variante Beta angepasste mRNA BNT162b2SA. Soll als Prototyp für weitere Varianten-angepasste Impfstoffe entwickelt werden.Phase II/III
Sanofi / GSK (Frankreich / UK)tbdmonovalenter proteinbasierter Impfstoff mit Adjuvansenthält Spike-Protein der Variante B.1.351 als Antigen; soll a) als Erstimpfung und b) niedriger dosiert als Auffrischimpfung erprobt werdenPhase III seit ca. 27.05.2021; zunächst wird allerdings ein Antigen des ursprünglichen SARS-CoV-2 erprobt; der Studienteil mit Antigen von Variante Beta folgt erst später
Moderna (USA)mRNA-1273.211bivalenter mRNA-ImpfstoffFür Auffrisch-Impfung mit einer Injektion für zuvor zweifach mit dem ersten Moderna-Impfstoff Geimpfte. Enthält neben der mRNA-1273 aus dem ersten Moderna-Impfstoff auch die an die Variante Beta angepasste mRNA-1273.351Phase II (für Impfstoffe mit jeweils einer der mRNAs)
Gritstone bio (USA)tbdVektorviren-Impfstoff (erste Injektion) + mRNA-Impfstoff (zweite Injektion)Impfstoffe führen zur Expression von weiteren Antigenen neben dem Spike-Protein (u.a. für das Nukleokapsid); diese wiederum induzieren Antikörper- und T-Zell-Reaktion bei Geimpften.Phase I
ImmunityBio (USA)tbdVektorviren-Impfstoffführt zur Expression von Spike- und Nukleokapsid-Protein von SARS-CoV-2; als Vektorvirus dient hAd5 (was eine eventuelle Immunität gegen Adenoviren umgeht); könnte subkutan, oral oder sublingual verabreicht werdenPhase I
OSE Immunotherapeutics (Frankreich)CoVepiTPeptid-Impfstoff mit verschiedenen Peptiden (Länge: 8 bis 11 Aminosäuren), die aus 11 verschiedenen Proteinen von SARS-CoV-2 stammenführt zur Stimulation einer T-Zell-Reaktion bei Geimpften, die auch vor Viren mit mutiertem Spike-Protein schütztPhase I
CureVac/GSK (Deutschland / UK)CV2CoVMultivalenter mRNA-Impfstoff mit veränderter mRNA-Molekülstruktur (vgl. mit CVnCoV)Im Tierversuch induzierte Antikörper neutralisieren auch die Varianten Alpha und Beta sowie B.1.1.298. Der Aufbau der mRNA-Moleküle wurde auf erhöhte und verlängerte Proteinexpression in den Zellen hin optimiert, was geringere Dosierung erlauben könnte. Mehrere an Varianten angepasste mRNAs sollen in einem Impfstoff vereinigt werden.vorklinische Entw.
Novavax (USA)Novavax B.1.351 variant strain vaccine (monovalent)proteinbasierter Impfstoff (gentechnisch, in Nanopartikeln)Der präklinischen Erprobung zufolge zur Auffrischimpfung für zuvor zweifach mit NVX-CoV2373 Geimpftenvorklinische Entw.
AstraZeneca / Oxford University (UK / UK)tbdVektorviren-ImpfstoffImpfstoff mit Vektorviren, die an Variante Beta angepasstes Gen für Spike-Protein enthalten. AstraZeneca hält Abschluss der Entwicklung zu Ende 2021 für möglich.vorklinische Entw.
Prime Vector Technologies (Deutschland)tbdVektorviren-Impfstoff auf Basis des Parapox-VirusImpfstoff sorgt für Expression mehrerer Antigene.vorklinische Entw.
Osivax (Frankreich)OVX-CoVproteinbasierter ImpfstoffImpfstoff enthält Antigen-Heptamere mit ergänzenden Strukturen (positiv geladenen Poly-Arg-Schwänzen), die Aufnahme in bestimmte Immunzellen und mittelbar Bildung von zytotoxischen T-Zellen fördern; das Antigen ist dabei vom Nukleokapsid-Protein abgeleitet, das bei SARS, SARS-CoV-2 und MERS ähnlich ist; daher schützt Impfstoff möglicherweise vor allen Coronaviren.vorklinische Entw.
Ziphius Vaccines and Ghent University (Belgien / Belgien)ZIP-1642mRNA-Impfstoffselbst-amplifizierende mRNA für mehrere Antigene, in Lipidnanopartikelnvorklinische Entw.
Universität Würzburg / Aeterna Zentaris (Deutschland / USA)tbdSchluckimpfung mit gentechnisch veränderten, lebenden Typhus-ImpfbakterienBakterien tragen nach gentechnischer Veränderung zwei verschiedene Proteine von SARS-CoV-2vorklinische Entw.
baseclick (Deutschland)tbdmRNA-ImpfstoffmRNA enthält Gensequenz für das Nukleokapsid-Protein von SARS-CoV-2, nicht das mutationsanfällige Spikeprotein; sie wird mit Zuckermolekülen gekoppelt und nicht mit Lipiden formuliertvorklinische Entw.

Pandemic Preparedness Partnership

Von der Pandemic Peparedness Partnership – einer Allianz verschiedener Organisationen, Stiftungen und zahlreichen Pharma- und Diagnostika-Unternehmen unter Leitung des Wissenschaftsberater der Britischen Regierung – wird außerdem angestrebt, in einigen Jahren eine Impfstoffentwicklung gegen einen neuen Erreger oder eine SARS-CoV-2-Variante mit neuem pandemischem Potenzial binnen 100 Tagen zu ermöglichen. Das wurde am 04.06.2021 bei einer G7-Veranstaltung in Oxford (UK) bekräftigt.