Design-Elememt
Titelbild
Das Projekt für eine bessere Fälschungsabwehr.
Broschüren, Druckvorlagen und ein Video
 
Erfolge im Kampf gegen Krebs
Bei einer ganzen Reihe von Krebsarten gab es ganz erhebliche Behandlungs-Fortschritte in den vergangenen 15 Jahren. Dazu beigetragen haben vor allem Krebsmedikamente mit neuartigen Wirkprinzipien. Aber auch besserer Diagnostik und neuen Operations- und Bestrahlungstechniken ist diese Entwicklung zu verdanken.
Auch Phase-I-Studien werden zukünftig öffentlich registriert
Ein Interview mit Dr. Throm, Geschäftsführer Forschung/Entwicklung/Innovation des vfa, zur Genehmigung und Registrierung von klinischen Studien – vor dem Hintergrund des schweren Zwischenfalls bei einer Studie in Frankreich.
Klinische Studien zur Erprobung neuer Medikamente
Wenn ein neu erfundener Wirkstoff alle Labortests Tests positiv abgeschlossen hat, kann er erstmals mit Menschen erprobt werden. Das geschieht in klinischen Studien, erst mit Gesunden, später mit Patienten.
Was der Orphan Drug-Status für ein Medikament bedeutet (und was nicht)
Orphan Drugs sind Medikamente für Patienten mit seltenen Erkrankungen. Für diese gelten besondere Bestimmungen.

Mediathek

TV-Spots/Videos TV-Spots/Videos
Interviews, Podcasts
Biotechnologie im vfa

Science kürt die „Scientific Breakthroughs 2015“
Das Nobelkomitee verleiht jedes Jahr am Todestag von Alfred Nobel im Dezember den gleichnamigen Preis für die wissenschaftliche Leistung, die der Menschheit den größten Nutzen gebracht hat. Im selben Monat benennt das amerikanische Wissenschaftsmagazin Science den größten wissenschaftlichen Durchbruch des zurückliegenden Jahres.

Nobelpreise 2015 für Medizin und Chemie gehen an Life Sciences-Forscher
Gleich zwei Nobelpreise gehen in diesem Jahr an Forscher aus dem Bereich Life Sciences. Der Nobelpreis für Chemie wird zu gleichen Teilen an Tomas Lindahl, Paul Modrich und Aziz Sancar verliehen. Deren Arbeiten haben zur Entwicklung verschiedener Krebstherapien beigetragen. Den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin teilen sich zur einen Hälfte William C. Campbell und Satoshi Omura für ihre Forschungsarbeiten, aus denen Mittel gegen Wurmerkrankungen resultierten, während die andere Hälfte an Tu Youyou geht, der wir das Malariamittel Artemisinin zu verdanken haben.